11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Treffen, Veranstaltungen, ....
Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 269
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon Gerald & Thomas » Di 17. Mär 2020, 14:27

Liebe Leute,
aus meiner Sicht sollten wir einen Stichtag vereinbaren bis zu diesem sich die angemeldeten Teilnehmer sich äußern sollen ob Sie am Treffen teilnehmen oder nicht.
Alle anderen welche sich nicht zum Treffen angemeldet haben können sich hier den Kommentar sparen da es Sie ja nicht betrifft.
Liebe Grüße Gerald
Der "verrückte Österreicher"

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 761
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon Letzter Fuffziger » Di 17. Mär 2020, 14:43

Die Frage ist, ob z.B. die Grenzen (von und nach Österreich!) wieder offen sind, ob Campingplätze und Pensionen betrieben werden dürfen und es nicht evtl. sogar eine Ausgangssperre gibt.

In diesem Fall würden wir kommen, raten aber allen aus Risikogruppen, also unseren Mitstreitern im höheren Rentenalter vor allem bei Vorerkrankungen, ab, dies ebenfalls zu tun.

Meines Erachtens ist das dann tatsächlich nur als unorganisierte Veranstaltung sinnvoll, damit nicht viel Vorbereitungsarbeit erbracht wird, die
dann den Bach runter geht. Es müsste vor allem einen Stichtag geben, der es noch erlaubt, kostenfrei zu stornieren.

Der Picknickkorb steht griffbereit ...

Manfred und Birgit
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 329
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon borgideluxe » Di 17. Mär 2020, 16:45

Gerald,
Der Frage von Uwe war: "Wir würden uns freuen, Eure Einschätzungen und Meinungen dahingehend zu erhalten."
Gruß
Joachim

PS.: Wie sieht es mit dem Treffen in Österreich aus? Kann man da heute schon was erfahren?

Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 269
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon Gerald & Thomas » Mi 18. Mär 2020, 10:04

@Joachim: ich hab doch meine Meinung zum Arabellatreffen kundgetan - Stichtag und Abstimmung der angemeldeten Teilnhmer.

Zum Treffen in Österreich kann ich zu diesem Zeitpunkt noch gar nichts sagen - da wir nicht wissen wie lange die Ausnahmeregelungen in Österreich in Kraft bleiben
Der "verrückte Österreicher"

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 329
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon borgideluxe » Mi 18. Mär 2020, 13:48

Hallo Gerald, alles Gut. Ich hoffe zwar immer noch, aber wenn es so weiter geht, sieht es für all unsere Treffen nicht gut aus.
Wir müssen eben halt abwarten. Was die Planung angeht, haben wohl alle Clubs z.Z. ein großes Problem. Was Uwe angeht, so kann ich
ihn sehr gut verstehen und finde es auch sehr Verantwortungsbewusst von ihm, wenn er die Arabella- Freunde nach Einschätzungen und Meinungen fragt bevor er Zeit und Geld investiert, was im Nachhinein vielleicht umsonst war. Gruß Joachim

B2000
Beiträge: 205
Registriert: So 23. Dez 2012, 08:08

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon B2000 » Mi 18. Mär 2020, 18:53

und es ist ja wohl jedem klar, der das schon mal selbst organisiert.
Die Kosten der Orga sind schon da.
Alleine die Frühlingsausfahrt der Borgward IG, dafür habe ich schon rund 150 Kilometer verfahren, einige Besuche durchgeführt und etliche Mails und Telefonate geführt.
Ich denke , für die Organisation Lechbruck fällt da wesentlich mehr an Arbeit und Kosten an und die sollte man vermeiden, wenn die jetzigen Aussichten den Schluß nahe legen, datt wird nix wegen unseren Neuen Freundin Corona. Schorsch

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 761
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon Letzter Fuffziger » Mi 18. Mär 2020, 19:49

Ja, leider sieht es so aus, als dürfen auch Pensionen nicht mehr beherbergen.
Meine Eltern sind gerade aus ihrer rausgeworfen worden und mussten einige Tage früher nach Hause fahren.

Ehrlich gesagt rechne ich nicht bis Pfingsten mit einer Entspannung, auch die Verschiebung des bayr. Abitrus auf den 20. Mai ist schon unter Vorbehalt.

Gruß
Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

B2000
Beiträge: 205
Registriert: So 23. Dez 2012, 08:08

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon B2000 » Do 19. Mär 2020, 06:42

Leute es ist so wie es ist. Wir können es nicht ändern und nun können wir alle unsere bisher aufgeschobenen Arbeiten (zuhause natürlich) durchziehen bzw. endlich fertig zu machen.
Meine Frau hat da wirklich jede Menge Ideen in Haus Hof Garten. :o
Schorsch

Uwe-Peter
Beiträge: 137
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 08:43

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon Uwe-Peter » Mi 25. Mär 2020, 21:33

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Es ist einerseits augenblicklich unmöglich, die weitere Entwicklung in dieser Krise abzusehen aber andererseits auch notwendig, in Bezug auf unser Jahres-Treffen Verbindlichkeit zu bekommen. Diese Verbindlichkeit stellen wir hiermit her, indem wir das diesjährige Treffen in der ursprünglich geplanten Form absagen.

Wir haben uns mit dem Via Claudia Camping dahingehend verständigt, daß unsere Übernachtungsbuchungen und die der Lechalm als Versammlungsort für unsere alltäglichen Frühstücksbuffets und Abendsitzungen bis zum 07. Mai bestehen bleiben und bis dahin ohne jede Kosten storniert werden können. Das eröffnet uns die Chance eines informellen Treffens allerdings mit stark eingeschränkten Möglichkeiten, sofern sich die Rahmenbedingungen entsprechend entspannt haben.

Die Einschränkungen werden folgendermaßen aussehen
• Ausfahrten werden nur stattfinden können, sofern dies zulässig ist
• Restaurants oder andere Gastronmiebetriebe werden vermutlich nicht besucht werden können, wir werden diese durch Picknicks ersetzen
• die Gestaltung der abendlichen Buffets kennen wir noch nicht, wir werden diese am besten ebenso wie das tägliche Frühstücksbuffet in der Lechalm veranstalten (entweder Catering oder Selfmade)

Wir werden alle angemeldeten Teilnehmer anschreiben, um deren Rückmeldung einzuholen. Für diejenigen, die sich den Weg für diese Umgehungslösung nicht freihalten möchten, werde ich die Übernachtungsreservierungen rückgängig machen. Lediglich diejenigen, die im "Hochbergle" gebucht haben, werden sich um ihre Stornos selbst kümmern müssen.

Wir hoffen, daß dies für alle Seiten eine befriedigende Lösung ist. Für Vorschläge von Eurer Seite bleiben wir weiterhin offen.

Liebe Grüße

Uwe, Gerald & Silke
Zuletzt geändert von Uwe-Peter am Do 26. Mär 2020, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

B2000
Beiträge: 205
Registriert: So 23. Dez 2012, 08:08

Re: 11. Jahres-Treffen 2020 in Lechbruck am See

Beitragvon B2000 » Do 26. Mär 2020, 09:08

Sehr gut Uwe, damit hast du m.E. in der derzeitigen Situation die beste Lösung gefunden.

Wenn ich nur gestern die Aussage von unserm Gesundheitsminister höre," zum Schutze der Älteren" unter uns, müssen Lösungen gefunden werden, seh ich für unsere Oldie/Alterstruppe das nicht so rosig. Da werden wir sicherlich nicht an solchen Veranstaltungen teilnehmen dürfen/können. Schorsch


Zurück zu „Termine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast