Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Nachfertigungen, was gibt es wo, was passt von anderen Fahrzeugen
Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 184
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Gerald & Thomas » Fr 21. Sep 2018, 11:38

Hallo Manfred,

genau diese Lösung mit den Passschrauben strebe ich an. Am Nockenwellenrad wird es eine 6H7 oder 6H8 Bohrung geben.
Länge muss ich erst genau ausmessen - 10mm Länge sollte aber machbar sein - kann ja mit die Breite mit der Nabe des Nockenwellenrades anpassen.
Werde die Befestigungsschrauben höchstwahrscheinlich zum Set hinzulegen.
Liebe Grüße Gerald
Die beiden "verrückten Österreicher"

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 658
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » Sa 22. Sep 2018, 15:33

Hallo Gerald,

Nockenwellenteller und originale Radnabe sind zusammen 11 mm dick, dann trägt die Nabe auf 4mm - oder - bei umgekehrter Schraubrichtung die Nabe voll und der Teller auf 5 mm (m.E. besser)

Nächstes Problem aber:
vorhandene Bohrungen in den Nockenwellentellern (!) sind bereits > 6,0 (hier g'rade mit Schäften von alten Zehntelbohrern gemessen 6,2 bis knapp 6,6), mit 6er Schäften ist also für eine exakte Passung nicht zu arbeiten, 7er gibt es in der Norm nicht und 8er kosten vielleicht zuviel Substanz in Teller und Rad.
Auch in der DIN 6325 (durchgehärtete Stifte) sieht's mau aus mit 7, und außerdem hat man keine Angaben zur Zugfestigkeit.

7er Passtifte mit Gewinden M6 an beiden Enden aus 'ner großen 8er Schaftschraube in 12.9 rausdrehen und fein auf Maß schleifen?
Sonderfertigung?
Teurer Sch... ! :angry-banghead:

Werde mal mit meinen Fachleuten reden, ob man doch mit dem 8er Maß arbeiten kann, die Belastung kommt schließlich hauptsächlich in Umfangsrichtung, und die radiale Führung geschieht "im Auge". Dort scheinen auch die Radien von Teller und Rad sehr passgenau zu sein.

Bin gespannt, brauche ja auch eine Entscheidung für den "Achtung, richtig montieren"-Beitrag.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 271
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon borgideluxe » Sa 22. Sep 2018, 20:54

Zitat: 7er Passtifte mit Gewinden M6 an beiden Enden aus 'ner großen 8er Schaftschraube in 12.9 rausdrehen und fein auf Maß schleifen?
Sonderfertigung?

Wäre m.E. die beste Lösung! Glaube nicht, dass die noch geschliffen werden müssen wenn sie fein gedreht sind.
Hat keiner ne Drehbank? :clap:

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 658
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » Sa 22. Sep 2018, 21:37

Dann könnte man in der Länge auch auf das exakte Maß gehen, Feingewinde schneiden und hätte damit eine Bomben-Klemmkraft auf der Verbindung. Ob man aber 'ne satte Übergangspassung nur mit Drehen hinbekommt?

Dann bitte gleich in ausreichender Stückzahl auch für die bisher unverbauten weißen Räder, die noch genutzt werden sollen.

Überlegenswert
Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 658
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » Di 2. Okt 2018, 16:08

Siebener Stifte wären gut, sagt mein Dreher, Anfertigung in geringer Anzahl bei exakter Maßhaltigkeit allerdings ein kräftiger Kostentreiber.
Alternativ überlegen wir derzeit entweder auszubüchsen oder 4 neue Bohrungen um 1/8 Umdrehung versetzt für genau 6,0mm-Passschrauben durchzustechen. Die schlackerigen Gegenplatten macht er in jedem Fall neu.
Auch die Nabe meines übergroßen Rades ist übrigens für den Nockenwellen-Teller zu weit. War wohl eine "Zitrone"!
Vielleicht wären neue Bohrungen die beste Lösung nicht nur für die weißen Räder, sondern auch, wenn man die Aluräder gleich entsprechend fertigt.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue


Zurück zu „Ersatzteile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast