Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Nachfertigungen, was gibt es wo, was passt von anderen Fahrzeugen
Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 728
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon stephan » Di 7. Aug 2018, 18:19

schläuche hab ich no a bissl was gebunkert ... aber wär trotzdem dabei !

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

diddi
Beiträge: 112
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 06:34
Wohnort: Bremen

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon diddi » Mi 5. Sep 2018, 09:05

Hallo Freunde,
letzte Nachricht für die Nachfertigung Stirnrad war am 7.8.18
Gibt es neue Erkenntnisse?
Ich würde gerne für meinen Reparatiermotor ein Stirnrad ordern.
Originale für die Massabnahme sind vorhanden, können angefordert werden.

Gruss aus Bremen

Dieter

Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 201
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Gerald & Thomas » Do 6. Sep 2018, 13:27

Hallo Angebot hat Uwe von mir bekommen.
Damit es einigermaßen im Rahmen bleibt müssten wir mehr als 20 Stück abnehmen.
Werde mit Uwe noch diese Woche Kontakt aufnehmen wie es mit der Nachfertigungsaktion ausschaut.
Auf das Angebot einen originalen Stirnrades als Muster komme ich gerne zurück
Liebe Grüße Gerald
Die beiden "verrückten Österreicher"

diddi
Beiträge: 112
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 06:34
Wohnort: Bremen

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon diddi » Sa 8. Sep 2018, 08:56

Hallo Gerald & Thomas,

als Vorlage für die Nachfertigung hat W.Petter bereits am
7.Juli Muster angeboten.
Hat sich aber bisher niemand gemeldet.
Nimm doch mal Kontakt zu W.Petter auf.

Gruss

Dieter

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 694
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » So 9. Sep 2018, 17:17

Hallo zusammen

Zu den bisher zerstörten weißen Nockenwellenrädern gibt es nun einigermaßen gesicherte Erkenntnisse, und ich mache dafür einen neuen Beitrag auf.

Bitte bei einer Fertigung unbedingt darauf achten, dass die Befestigungsbohrungen mit denen im Teller der Nockenwelle vom Durchmesser her übereinstimmen.
Passchrauben dazu sollten ebenfalls angefertigt werden. Ich empfehle dafür außerdem Feingewinde und ebensolche Muttern, damit genug Haltekraft mit der Verschraubung erreicht werden kann.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

diddi
Beiträge: 112
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 06:34
Wohnort: Bremen

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon diddi » Mo 10. Sep 2018, 10:49

Hallo Manfred,
gerade habe ich meinen Ersatz-Motor zerlegt und siehe da, dass Nockenwellenrad hat lose.
Also ein neues Rad muss montiert werden.
Hast Du die Möglichkeit, Passschrauben anzufertigen?
Ich denke daran werden einige Leute interesse haben.
Ich habe noch eine Original Stirnrad, kannst Du mir raten es zu montieren,
oder warte ich auf das Alurad?

Gruss aus Bremen

Dieter

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 694
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » Mo 10. Sep 2018, 19:06

Allgemein wird den Original-Rädern eine Lebensdauer von 60 bis 80tsd zugeschrieben. Das kann sich aber durch Licht und Temperaturwechsel beim Lagern über die Jahre verringert haben. Du musst auch zum Verschleißzustand selber urteilen, kannst aber ggf. einige Jahre gewinnen. Ein Alurad würd' ich trotzdem ordern.
Befindet sich das Rad original vernietet an einer Welle? Ansonsten gilt hier mit der Passung dasselbe: Auch hier darf die Verschraubung kein Spiel haben.

Die Passchrauben hat mir ein Oldtimerfreund als Gefallen gefertigt, da kann ich nicht einfach "ordern", leider.

Hoffe dennoch geholfen zu haben
Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 201
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Gerald & Thomas » Mo 17. Sep 2018, 12:41

Liebe Freunde zur Info, ich bin gerade dabei auch das Gegenrad - Stahlrad an Kurbelwelle - anzufragen.
Somit kann dann eine jeder selbst entscheiden ob er beide Räder wechselt oder nur eines.
Liebe Grüße Gerald
Die beiden "verrückten Österreicher"

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 694
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » Mi 19. Sep 2018, 16:50

Hallo zusammen,

habe mich wegen der Befestigungsfrage mal bei den Norm-Passchrauben umgesehen.
Das einzig praktizierbare scheint mir ISO 7379, Schaft 6mm, Schaftlänge 10 oder 12mm, die haben dann ein Gewinde M5, das nach dem Verschrauben noch eingekürzt werden müsste.
Passung ist je nach Hersteller f9 bis h8 (dh. -0,04 bis -0,02 Maximal-Spiel gegenüber dem Normmaß), Festigkeitsklasse 12.0
Hersteller-Beispiel: https://www.ganter-griff.de/de/produkte/3.2-Befestigen-Positionieren-Nivellieren-mit-Schraub-Klemm-und-Auflageelementen/ISO-7379-Passschrauben#d2%3Du(88dc7f1c-368c-4f21-a596-5599c73962f1)_autosel%3Bd1%3Dc(6)%3Bl1%3Dc(10)

Man darf sie wegen der Freistiche oben und unten am Schaft nur mit dem Drehmoment für ca. eine Festigkeitsklasse weniger anziehen, also max. 10 Nm Korrektur: für M5 nur 7 Nm.

Voraussetzung für die Verwendung wäre allerdings, dass die Bohrungen im Aufnahmeteller der Nockenwelle auf das passende Maß zum Schaft erweitert werden müssten und die Positionierung der Bohrungen in Rad wie Welle äußerst exakt sein müssten. Hier habe ich zugegebenermaßen keine Idee, wie das sicher für jeden zu bewerkstelligen sein könnte.

Welche Lösung strebt Ihr an?

Manfred
Zuletzt geändert von Letzter Fuffziger am Sa 22. Sep 2018, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 694
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nachfertigungen, Stirnrad, Gummi- Teile

Beitragvon Letzter Fuffziger » Do 20. Sep 2018, 18:46

Nur kurz:

das Bohrbild lässt sich mit einer guten Maschine auf allen Teilen übereinstimmend erzeugen, sagt mein Maschinenbauer, also auch auf dem Nockenwellenteller. Die 100stel lassen sich mit einer Reibahle angleichen, dass alles wirklich fluchtet. Ob halt jeder das (beauftragen) kann ...

Das Rad vom Gastmotor werde ich jedenfalls wie beschrieben befestigen und berichten.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue


Zurück zu „Ersatzteile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast