12V Wischermotor - wenn nicht zu haben, machen!

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 597
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

12V Wischermotor - wenn nicht zu haben, machen!

Beitragvon Letzter Fuffziger » Do 10. Mai 2018, 19:29

Hallo mal wieder!

Es ist schon spannend mit der Spannung: nach Lichmaschine mit Regler, Anlasser (werde noch berichten), Zündspule und dem ganzen Lampenladen ist vor allem der Wischermotor noch ein Verbraucher, der auf 12V umgerüstet werden muss.
Wie bei Arabella nicht anders zu erwarten, ist offenbar mal wieder baugleich nichts zu haben.

Zum Glück konnte ich mich an frühere Gefährte erinnern und hatte deshalb den NSU Prinz 4 mit seiner 12V-Anlage und einem Wischermotor im Sinn, der doch ganz ähnlich sein musste.

Zufällig war grade einer für relativ kleines Geld zu haben - also nichts wie Finger brechen, raus mit dem Ding aus der Arabella und verglichen!
Wie sich zeigt, hat das Gehäuse die exakt gleiche Form und Bauart, und auch das Untersetzungsgetrriebe ist identisch.

P1070764k.JPG

Allerdings baut der Stator beim 12V-Motor kürzer, ist anders geformt, und auch die Tragpfosten im Gehäuse stehen anders.
Deshalb erschien es mir nicht risikolos, einfach nur den Rotor umzustecken (das käme aber auf einen Versuch an).
Gut jedenfalls: der Getriebedeckel ist passgleich.

P1070765k.JPG

Der trägt wiederum bei der Arabella einen anderen Antriebsarm (zum Aufstecken, befindet sich am Gestänge)
und einezusätzliche Befestigung. Am Gehäuse ist die untere Schraubenposition eine andere.

P1070768k.JPG

Wenn man allerdings genau hinsieht, lässt sich die Arabella-Position innen auch beim NSU-Exemplar schon vorgefertigt erkennen.

P1070769k.JPG

P1070775k.JPG

Also die zusätzliche Schraubenaufnahme durchgebohrt, die bsherige mit einem Schraubenkopf verschlossen ...

P1070778k.JPG

... dann steht einer Transplantation von Getriebe und Getriebedeckel nichts mehr im Weg.

P1070779k.JPG

Die elektrischen Anschlüsse sind prinzipiell gleich, mit Rücklauf in die Nullage, nur gibt es keine Doppellasche an 54 und keinen Anschraubpunkt für Masse.
Das aber ist wirklich das kleinere Problem.

Schöne Grüße aus dem Umspannwerk
Manfred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

hogi
Beiträge: 20
Registriert: Do 13. Apr 2017, 08:00

Re: 12V Wischermotor - wenn nicht zu haben, machen!

Beitragvon hogi » Do 10. Mai 2018, 21:17

hallo Manfred,
ich habe auch meinen feuerwehrwagen von 6 V auf 12 V umgebaut. durch zufall bin ich aus einen Fachmann gestoßen, der noch alle notwendigen teile auf lager hat, mir lichtmaschine. heizgebläse, und alle notwendigen teile von 6 V auf 12 V umgebaut hat.
sofern dieser umbau fertig ist werde ich auch in der nächsten Winterzeit die arabella diesbezüglich in angriff nehmen.
ich hoffe die Arabella bis zum treffen in Leipzig anstandslos durch den tüv zu bekommen. bis dahin
MfG horst

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 597
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: 12V Wischermotor - wenn nicht zu haben, machen!

Beitragvon Letzter Fuffziger » Fr 11. Mai 2018, 19:43

Hallo Host,

das Heizgebläse steht bei mir noch aus, allerdings ganz hintenan, weil ich zusehen muss, dass ich die Arabella vor dem Treffen noch abnahmefähig hinkriege, und notfalls fährt sie eben auch ohne ...

Ich denke, ein 12V Computergebläse könnte es richten, habe aber auch einen Motor da, auf den sich vllt. der Originalquirl setzen lässt. Mal sehen.

Der Wischermotor hat übrigens (von weiteren Hand- und Fingerbrüchen abgesehen) problemlos gepasst, die Masse-Lasche lässt sich an einer Getriebedeckel-Schraube genauso gut befestigen, und eine zusätzliche Zunge an der 54 ist schnell installiert.

Gruß
Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste