Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Letzter Fuffziger » Mi 23. Mai 2018, 19:25

.
Gestern Grinsekater, heute das Urteil:

"Ab mit dem Kopf!"
(Alice im Wunderland, Rote Königin)


Sprung im Zylinderkopf am mittigen Wasserkanal. Sichtbar bisher nur auf der Kipphebelseite, geht hoffentlich nicht weiter als zum Federteller.

P1070792.JPG

P1070790.JPG

Der Spezialist meint ausfräsen, laserschweißen und dann abdrücken - notfalls in Wiederholung, solange es zugängliche Stellen sind.
Wenn's nichts bringt, neuer (*?!!!*) Kopf.

Also derzeit Prinzip Hoffnung. Arabella-Fahrt zum Treffen ist aber auf jeden Fall gestorben, leider!

Manfred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Letzter Fuffziger am Di 5. Jun 2018, 08:01, insgesamt 1-mal geändert.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 274
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Gerald & Thomas » Mi 23. Mai 2018, 21:17

Schade Manfred,
musst halt den Reservemotor wieder einbauen oder hat Stephan noch was rumliegen das du am Wochenende einbauen kannst, dass du doch noch mit der Ara zum Treffen kommen kannst.
Liebe Grüße Gerald
Der "verrückte Österreicher"

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 341
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon borgideluxe » Mi 23. Mai 2018, 21:22

Hallo Manfred,

tut mir Leid für euch.
War schon sehr gespannt.
Aber so was kann passieren und man würde am liebsten alles in die Ecke schmeißen.
Kenn ich. Leider!

Dann eben dieses Jahr ohne Ara.
Ich hoffe das meine durch hält. ;)

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Letzter Fuffziger » Do 24. Mai 2018, 07:02

Hallo Gerald,
nö, machen wir nicht auf "Gewalt komm raus"! Habe nach den Ferien neben dem Beruf her wieder so wenig Zeit, da ist mir jeder verlorene halbe Schraubtag für einen nochmaligen Motorwechsel ein Graus:
Will sogar versuchen, den Wagen jetzt so 3/4-fertig von Stephan hoch zu holen, damit ich mir die Fahrerei jedesmal sparen kann und die Baustelle vor der Türe habe. In der Zeit (1,5 Std. pro Anreise) kann ich schon weitermachen.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Letzter Fuffziger » Do 24. Mai 2018, 11:48

So, der Kopf ist weg:
"Suwos bassiert, wenn a Motor in dar Scheuna sted und as kümmd Frost nei; siehd aber ned so aus als gäng der Riss bis zum Ventil!"
Das Abdrücken nach'm Schweißen wird's zeigen, mal hoffen, dass er recht behält.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
arn
Beiträge: 238
Registriert: Di 20. Mai 2014, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon arn » Do 24. Mai 2018, 12:24

Mein schrauberisches Beileid! Mich interessiert noch, wie hast Du den Riss entdeckt, mit scharfen Blick nach Wasser im Öl?
Arn

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Letzter Fuffziger » Do 24. Mai 2018, 13:17

Hallo Arn,

hatte zuerst die andere Ventilkappe offen. Dort Wasserperlen (Kondensat) im ganzen Deckel und braune "Paste" am Rückfluss.
Bei Öffnen des anderen Deckels quoll da schon ein Tropfen nach dem anderen. Im Kühler fehlte etwa 1l.
Zum Glück hatten wir den Motor am Vortag nicht allzu lange laufen - noch genügend "glattes" Öl in den Lagern und an den Kolben, jedenfalls lief solches beim Demontieren aus der Kipphebelwelle.
Bei der Montage sieht man solche Risse oft nicht, sagt der "Motorix", da mit feinen Partikelchen zugesetzt. Erst bei thermischem Verzug und mit Spülung von innen kommen sie zum Vorschein.

Freuen uns trotzdem auf die ganzen Verrückten!
Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Letzter Fuffziger » Do 24. Mai 2018, 14:00

Haben uns jetzt aus Trotz zum Herbsttreffen angemeldet (auch, weil noch Ferien sind in BY).
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon Letzter Fuffziger » Mi 6. Jun 2018, 17:13

.
Vier Schweißdurchgänge, zehn Tage und etliche Euronen später

Es war schlimmer als gedacht, aber nicht so schlimm wie befürchtet - der Kopf bleibt drauf!

P1070854.JPG

"Schön gleichmäßig anziehen", hat er gesagt,
"und in kleinen Schritten!"
"Dann hält das", meint er.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Motor-Umbau auf 991 ccm und Erfahrungen

Beitragvon stephan » Mi 6. Jun 2018, 19:07

ich geb zu ich hätt n anderen kopp genommen !

die version wär mir am anfang als der supergau sich abzeichnete ne verzweiflungstat gewesen ... die vermutlich auch gehalten hätt ?!

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste