Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
jensschumi
Beiträge: 157
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon jensschumi » So 18. Mär 2018, 23:48

Normalmaß :-)
Wurde auch nur aufgrund meiner optimistischen Grundstimmung da platziert :-)

Gruß
Jens

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon stephan » Mo 19. Mär 2018, 06:56

ziehn lassen ... irgendwann findet der rostlöser seinen weg !
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

jensschumi
Beiträge: 157
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon jensschumi » So 25. Mär 2018, 13:32

Statusbericht:

Ersatzmotor ist drinnen und Auto läuft - allerdings quälend lahm.

100 mit viiieeel Anlauf - muß das so?
Kompression habe ich gemessen, 3x9bar und 1x 8,5bar - sollte ok sein.

Das Klacken ist auch noch nicht weg, allerdings habe ich gerade beim Bremsenprüfen den Fehler gefunden.
Der linke untere Achsschenkel hat ca. 5mm Luft *in Fahrtrichtung*, da hat der frühre Oberschrauber wohl eine Scheibe oder Distanzbüchse vergessen...

Beim Vergessen war er wohl auch ein ganz Guter, der Stützring am linken vorderen Radlager fehlt ebenfalls...

Die Bremsen sind alles andere als hipp, insbesondere ziehen die im Grenzbereich ungleichmäßig - beim TÜV brauche ich so gar nicht erst auftauchen.
Ich werde mir gleich nochmal die ganze Bremsanlage anschauen, denke aber daß die Technik ok ist.

Ev. müssen die Beläge neu.
Ersatz aufnieten oder aufkleben lassen?
Wenn Ersteres, was passt?

Eins noch:
Ich brauche dringend neue Pedalgummis.
Irgentwas bekannt, Lloyd Logo wäre zwar schön aber nicht Pflicht ;-)

Gruß
Jens

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon Letzter Fuffziger » So 25. Mär 2018, 16:18

Kleben, z.B. Bremsen-Schöbel Nürnberg! Die messen auch die richtige Größe an. Krumm ziehen liegt oft nur an Luft oder der Exzenter-Einstellung.

Grundsätzlich geht ein ordentlicher gut eingestellter 38er Motor locker 120+, mein zuletzt gefahrener mit 1-2-3-Zündung per Stoppuhr hin- und zurück gemesen fast 130.
Bei tauglicher Kompression kommen in Frage: Ventilspiel; Verteiler (Verschleiß, Kontaktabstand, Zündzeitpunkt); Vergaser (Düsen sauber, richtige Größen?)
Die Zahnstellung des Stirnrads lässt sich ja nun mal von außen nicht prüfen.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon stephan » Mo 26. Mär 2018, 05:18

also nos aufnietbeläge hätt ich rumliegen ... verwende sie aber selbst nicht sondern lass auch bei schöbel kleben !

nach sauberer einstellung von exzentern und mir frischer bremsflüssigkeit legt die ara locker ohne zu verziehn vier schwarze streifen auf die strasse !und steht dank wenig eigengewicht so schnell wie n modernes auto !

zum motor .. nach der jungfernfahrt noch mal alles nachstellen .
anfangen mit ventilen ...dabei kannste übrigens doch von aussen feststellen obs stirnrad passt ! wenn genau bei markierung die ventile ihren kipp ot haben passts !

danach sauber u-abstand und vergaser einstellen dann rennen die motoren mit 38 ps flott !

im zweifel haste ja meine tel nr

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

jensschumi
Beiträge: 157
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon jensschumi » Mo 26. Mär 2018, 10:26

Dann wohl zum Schöbel mit den Dingern.
Ich habe gerade ein paar Backen ohne Beläge hier - der Plan mit Schöbel war schonmal vor längerer Zeit aktuell...

Was nimmt der Mann für einmal rundrum?
Und wie lange braucht der so?

Habe jetzt nochmal genauer geschaut.
Hinten links ist deutlich schlechter als rechts, daher zieht die Kiste schief.
Zum Blockieren bekomme die vorderen Bremsen mit der Fußbremse, bzgl. hinten kann ich nichts genaues sagen - das rechte blockiert wohl auch.
Bei Handbremse blockiert's hinten, aber versetzt.

Luft ist keine im System, Druckpunkt ist gut.
Exzenter sind *extrem* genau eingestellt.
Schlauch hinten links ist auch nicht zugequollen, da geht genug Saft durch (mit offenem Nippel geprüft).
Beim Zerlegen hatte ich links und rechts andere 'Spangenfedern' gefunden, allerdings macht ein Seitenwechsel derselben auch keinen Unterschied.

Werde jetzt noch die Beläge r-l wechseln.


Zur Leistung:
einzig die Düsen habe ich nicht geprüft.

Den anderen Kram gehe ich nochmal durch.
Kerzenbild ist rehbraun, CO gemessen mit meiner Kiste 3,5%

Nochmal zu den Pedalgummis:
Weiß da jemand was?

Gruß
Jens

Nachtrag:
habe die Bremsen zerlegt.
Seltsamerweise sind die Druckstangen (Pos 25) identisch, meiner Meinung nach müßten die spiegelbildlich sein.
Haben auch andere Teilnummern.
Pap sucht gerade in seinem Teilehaufen nach der Wahrheit :-)

Habe übrigens eine Preisliste sowie Lieferzeit vom Schökel bekommen, die sind schnell aber nicht billig ;-)

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon stephan » Di 27. Mär 2018, 06:06

die bremsen machste einmal ... dann is vermutlich ruhe ...also gut investiert !

3,5% co halt ich für grenzwertig mager .. aber ok
spritzt die beschleunigerpumpe schön ein .. denn das macht im antritt echt was aus !

du kriegst das hin !

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

Benutzeravatar
arn
Beiträge: 238
Registriert: Di 20. Mai 2014, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon arn » Di 27. Mär 2018, 12:03

Hallo Jens
ich kann Dir zwei Pedalgummis abgeben, zwar schon etwas angelatscht, aber noch voll TÜV-tauglich. Ein Neues hab ich auch noch, heb ich auf als Muster für eine ev. Nachfertigung.
Grüße!
Arn

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon stephan » Di 27. Mär 2018, 18:31

damit is ihm sicher geholfen arn !
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

jensschumi
Beiträge: 157
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Re: Nach dem Kauf ist vor der Reparatur - Ölleck Antriebswelle

Beitragvon jensschumi » Di 27. Mär 2018, 19:22

Definitiv, weiteres per PN :-)

Gruß
Jens


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste