Augen auf beim Stößeltausch

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Benutzeravatar
arn
Beiträge: 238
Registriert: Di 20. Mai 2014, 13:53
Wohnort: Berlin

Augen auf beim Stößeltausch

Beitragvon arn » Mo 6. Aug 2018, 13:53

Beim Lumpenradtausch nach Methode Stephan:
(Motor auf den Küchentisch wuchten, mal eben auseinander ziehen, Nockenwelle entnehmen, weißes Neues draufnageln, zusammenschieben und fertig), können wahrscheinlich verschiedene Fehler passieren.
Über zwei kann ich berichten.
Der erste Fehler ist von der Art "da kannste mal sehen, was es so alles gibt"! und passierte, weil ich nicht genau genug in die Stößeltasse hineingelinst hatte. Der zweite ist eher von der peinlichen Sorte.
Der Reihe nach: als der Motor auseinander gezogen war, schienen mir die Nockenwellen- und KW Lager in einem passablen Zustand zu sein, die Stößeltassen dagegen sahen grauslich aus,
IMG_3954, korr.jpg

Stephan schickte ein paar brauchbare, alles wieder zusammengeschraubt und siehe da, ein Ventil ließ sich nicht einstellen, eine Stößelstange ragte zu weit aus dem Gehäuse. Grund sind leicht unterschiedliche Stößeltassen und ev. auch Stangen. Muss man halt wissen und beachten.
IMG_4109korr.jpg
IMG_4120 korr.jpg
,
Der zweite Fehler oder wars der erste? ist schon noch ein bißchen blöder. Denn wenn die Nockenwelle draußen ist, haben die Tassen auch auf der nicht amputierten Zylinderkopfseite größeres Spiel und die Stangen können sich aus den Mulden der Kipphebel entfernen. Wieder zusammengeschraubt und probegedreht ergibt sich dann das:
IMG_4044, korr.jpg

Soweit der Stand der Dinge, falls der Motor doch noch mal laufen sollte melde ich mich.

Frei nach dem Titel des Buchs, dessen Autor ich vergessen habe:
"Ich schraube, also bin ich."
Arn
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Augen auf beim Stößeltausch

Beitragvon stephan » Mo 6. Aug 2018, 18:03

aber arn ... du bist ja jetzt um 2 fehler reicher ... also machst du die nie mehr !

sehs positiv ... und mach weiter !

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

Benutzeravatar
arn
Beiträge: 238
Registriert: Di 20. Mai 2014, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Augen auf beim Stößeltausch

Beitragvon arn » Mo 6. Aug 2018, 22:43

Stephan,
danke Dir, Labsahl auf meine mürbe Schrauberseele, na klar, ich mach weiter!
Dauert halt.
Arn

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 341
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: Augen auf beim Stößeltausch

Beitragvon borgideluxe » Di 7. Aug 2018, 08:06

Arn, welche Nägel hast du denn für´s Lumpenrad genommen? ;)
Ankernägel könnte man sicherlich auch verwenden, aber die sind sicherlich eher für Anlasser und Lichtmaschine gedacht. :naughty: :violence-hammer:


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste