schwergängige Schaltung

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Benutzeravatar
Thorbella
Beiträge: 55
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 19:02

schwergängige Schaltung

Beitragvon Thorbella » Do 3. Okt 2019, 20:16

Hallo zusammen,
vielleicht kann mir jemand helfen?! - Seit einigen Wochen lässt sich meine Arabella nicht mehr so richtig gut schalten. - Ich habe den Eindruck, als würde ich die Kupplung nicht weit genug durchtreten. - Mittlerweile habe ich den Kokos-Teppich rausgenommen und trotzdem lässt sich gerade im Stand der 1. und der Rückwärtsgang manchmal gar nicht mehr einlegen (dann mache ich den Motor aus, lege den Gang ein und starte wieder... Das ist beim Ausparken aus PArklücken nicht immer so geschickt und kann auch nicht die Lösung des Problems sein...)
Auch habe ich den Eindruck, dass das Problem stärker wird, je länger ich damit fahre.
Das Getriebeöl ist aufgefüllt...
Kann mir jemand sagen, was das Problem ist?
Und: wer kann das beheben???
Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon Letzter Fuffziger » Fr 4. Okt 2019, 13:55

Es ist fast immer die Kupplung.
Original-Kupplung oder VW-Ersatz? Ggf. welche Version? Alter?
Was ist "je länger", sprechen wir von Wochen, Monaten oder ganzen Saisons?

Eine Möglichkeit wäre Verschleiß des Ausrückers, wenn das ein Kohle-Schleifring ist. Ggf. reicht dann der Pedalweg nicht mehr aus, um die Kupplung sauber zu trennen. Dies würde sich aber auch in zuviel Pedalspiel bemerkbar machen.
Sollte das Metallgehäuse des Schleifrings schon aufsetzen, würde man's wohl hören.

Das Kupplungspedal darf nicht zu tief, soll aber auch nicht wesentlch höher stehen als die Bremse. Zu tiefes Pedal auf jeden Fall als erstes über die Anschlagschraube korrigieren (Vorgehen wie unten beim Pedalanschlag beschrieben).
Wenn das stimmt, wäre nachzusehen, ob schon nach wenig Pedalweg die Kupplungsbetätigung beginnt, also das Pedalspiel stimmt. Kontrolle nach Maßgabe an der Einstellschraube getriebeseitig, Einstellen, falls zu viel vorhanden.
Das Spiel lässt sich am besten dann verkleinern, wenn man den Pedalanschlag vorher (wieder) löst und etwas herausdreht - Kontermutter lösen und mitzählen, um wieviel Ecken man die Sechskantschraube aufdreht. Jetzt auch kontrollieren, dass die Hebel für die Kupplungsbetätigung am Getriebe nicht zu sehr "schlackern".
Anschließend Stellschraube getriebeseitig um wenige halbe Umdrehungen in Richtung ZU "umwenden" (hält durch Keilform in der Nut), Pedalanschlag um die gezählten Ecken wieder zurückstellen und kontern. Es muss noch ein geringes Restspiel vorhanden sein, Unterschied zwischen "laschem" und gespannten Seil genügt aber. Muss man evtl. mehrfach machen, bis Spiel und Anschlag stimmen.

Wenn die Kupplung dann noch nicht sauber ausrückt, geht die Suche weiter.
Mit fortschreitendem Verschleiß müssen leider auch die Hebel um einen gewissen Winkel weiter drehen und kommen dann in einen ungünstigen Bereich, wo eine weitere Verdrehung (=Weg des Pedals) kaum mehr ein weiteres Ausrücken der Kupplung bewirkt. Der Zug zerrt dann nur noch am Hebelwerk.
Mal sehen, wieweit Du bis dahin Erfolg hast.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 341
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon borgideluxe » Sa 5. Okt 2019, 13:56

Hallo Thorsten,

die Arabella Kupplung macht sehr häufig Probleme.
Ich würde als erstes mal nach den Büchsen der Pedalerie schauen, wenn die Pedalerie ausgeschlagen ist, kanns auch daran liegen.
Wenn ein Ausrücklager statt des Schleifrings montiert ist, wirst du dein Kupplungspedal höher stellen müssen, weil das Lager höher ist.
Das macht aber nix, habe ich bei mir auch machen müssen.
Schau dir vor allem den Hebel am Getriebe genau an, diese Hebel brechen leicht, gerade dann, wenn eine VW- Kupplung verbaut ist.
Das Brechen des Hebels kündigt sich in der Regel damit an, dass du die Kupplung ständig nachstellen musst.
Alles andere hat Manfred ja schon erklärt.

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon stephan » So 6. Okt 2019, 06:27

gebe meinen vorrednern recht ... wenn du das systematisch abarbeitest solltest du schnell fündig werden !

bei weiteren rückfragen ruf mich gern an !

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

black_josch_panther
Beiträge: 17
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 10:48
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon black_josch_panther » Di 22. Okt 2019, 18:32

Hallo Stefan,
hier wird exakt dasselbe Phänomen beschrieben wie bei meiner Arabella. Ich bin nur schon am Anschlag der Einstellmöglichkeit und behelfe mir genauso, dass ich die Ara ausmache, den Gang einlege und dann starte. Vielleicht komme ich nächstes Jahr falls genehm mal ein paar Tage zu dir als Lehrling.

Grüße Josch

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 771
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon Letzter Fuffziger » Mi 23. Okt 2019, 09:02

Das Problem hatte ich bei früheren Kupplungen nie. Auch brauchte ich trotz dickerem Kohlering von Talbot (7 mm statt der 3 des Originals) nie ein Pedal höher zu stellen, der hatte problemlos Platz.

Offenbar gibt es aber Kupplungsdrucksplatten mit etwas längerem Weg, obwohl die alle "K180" heißen und optisch gleich aussehen. EIne solche msste ich jetzt ob des höheren Motordrehmoments verbauen - und das beschriebene Verhalten war da.

Letztendlich kam das Betätigungsgestänge em Ende des Ausrückwegs in eine so ungünstige Winkelstellung, dass weiterer Seilzug kaum mehr ein Weiterdrehen bewirkt hat, das Seil zerrt im Wesentlichen nur noch am Gestänge.
Bei mir hat das mit einem verlängerten Zwischenhebel (der mit den zwei Kugelgelenken) hingehauen. So einen hatte schon einer der Vorbesitzer an mein altes Getriebe gebastelt, ich habe mir einen aus zwei gekürzten Kugelköpfen auf einem Stückchen Gewinde neu gebaut (8 bis 9 mm länger).
Dadurch stehen die Gestängewinkel zwar am Anfang spitzer, dabei wirkt aber noch keine große Kraft; dafür ist die Stellung am Schluss so, dass sich am Druckpunkt noch Weg ergibt.
Vielleicht hilfts - ich habe jetzt wieder eine saubere Trennung.

Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Thorbella
Beiträge: 55
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 19:02

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon Thorbella » Di 5. Nov 2019, 17:55

Vielen Dank an alle für die Anregungen und Hilfestellungen.

Stephan, ich habe Dir 'ne PN geschickt.

Viele Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon stephan » Di 5. Nov 2019, 19:04

und ich hab schon geantwortet

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

Benutzeravatar
Thorbella
Beiträge: 55
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 19:02

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon Thorbella » Mo 18. Nov 2019, 15:27

HURRA! - Meine Arabella schaltet wieder sauber. - Genau genommen trennt die Kupplung wieder.

Nach einem spannendem und entspanntem (!) Wochenende in Haßfurt bei Betty und Stephan, an dem Stephan das Kupplungsgestänge einfahc mal schnell richtig eingestellt hat, läuft Arabella wieder! Die Gänge lassen sich vernünftig schalten... -> alles ist gut.

Vielen Dank an Betty und Stephan
Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 800
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: schwergängige Schaltung

Beitragvon stephan » Di 19. Nov 2019, 19:13

wir hoffen du hast das we hier genossen in unserem chaos ;-)

und wir ham dir n bissl was mitgeben können ... kleine wartung war ja dann auch noch drin !

betty+stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste