Positionieren des Verteilerritzels

Alles rund um Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen u.s.w
Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 820
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Positionieren des Verteilerritzels

Beitragvon Letzter Fuffziger » Di 18. Mai 2021, 09:18

Cari Arabellisti,

letzthin hatte ich die Aufgabe eine entsprechende Anfrage ausführlich zu beantworten. Es gibt ja seit langem auch Stimmen,
die (zu Recht) bemängeln, im Werkstatthandbuch sei nur die Endposition des Ritzels dargestellt, aber nicht, wie man die erreicht.
Deshalb der Entschluss, die Anwort auf die Anfrage in Kurzform hier einzustellen.

Nun denn!

Natürlich befindet sich eine Anlaufscheibe unter dem Ritzel und die Ölpumpen-Antriebswelle ist vor Ort!
Unbedingte Voraussetzung: die Riemenscheibe steht auf OT für den 1. Zylinder!

Verzahnung und Anlauffläche darüber mit Öl benetzen. Dann das Ritzel genau in Querstellung der Nut mit der "dicken Seite" zur Kupplung einschieben ohne es zu verdrehen.

P001.JPG

Gut einen Zentimeter unterhalb der Kante beginnt das Ritzel von selbst sich gegen den Uhrzeigersinn zu drehen, oder es gibt einen Widerstand.
Dann ein klein wenig ruckeln (bevorzugt gegen den Uhrzeigersinn), bis die Verzahnung einrastet.
Das Ritzel sinkt weiter ab und verdreht sich um über 100° nach links.

P002.JPG

In dieser Stellung des Ritzels sind bei der späteren Montage des Verteilers alle Teile gut zugängig: Aufnahmen der Seilzüge, Öler.
Nach dem Positionieren des Gehäuses sitzt die Markierung für Zylinder 1 rechts der Mitte oben.

P003.JPG

Das ergibt an der Verteilerkappe die optimale Position für die Zündkabel,1 läuft unterhalb 2 vorbei, keine Überkreuzung und keine Behinderung durch den Zuleitungsanschluss.

P004.JPG

Fädelt man um einen Zahn versetzt ein, macht das bei 11 Zähnen knapp 33°Abweichung aus. Nach rechts verdreht kommt man zu einer Stellung der Nut, die nach rechts aus der Senkrechten kippt. Damit wandert Anschluss 1 weiter nach rechts, die Verlegung der Kabel wird ungünstiger.
Um einen Zahn nach links verdreht stehen Kondensator und Öler ungünstig nahe an den Seilzugaufnahmen.
Die genau senkrechte Lage der Nut, wie sie das Handbuch darstellt, ist meines Erachtens überhaupt nicht zu erreichen.

Viel Erfolg!
Manfred
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Was ich anfange, bringe ich auch zue

Benutzeravatar
Gerald & Thomas
Beiträge: 307
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 18:58
Wohnort: Voitsberg / Steiermark / Österreich

Re: Positionieren des Verteilerritzels

Beitragvon Gerald & Thomas » Di 18. Mai 2021, 20:14

Danke Manfred für die wieder perfekte Anleitung.
Liebe Grüße Gerald
Der "verrückte Österreicher"

Benutzeravatar
arn
Beiträge: 264
Registriert: Di 20. Mai 2014, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Positionieren des Verteilerritzels

Beitragvon arn » Di 18. Mai 2021, 20:45

einfach Klasse!
Arn

Arabella
Beiträge: 85
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 14:51

Re: Positionieren des Verteilerritzels

Beitragvon Arabella » Mi 19. Mai 2021, 22:25

Super, sehr hilfreich, danke,
Rainer


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast