Das Bellchen ist gelandet

Hier könnt ihr eure Arabella und/oder Euch selber vorstellen
Forumsregeln
Jeder der sich neu anmeldet im Forum, sollte sich hier kurz vorstellen um ein wenig aus der Anonymität des Internets hervorzutreten und ein wenig gute Manieren zu beweisen. Auch diejenigen die denken es kennt sie jeder, werden gebeten sich die Mühe zu machen und ein wenig über sich zu schreiben, da ja auch die Neuankömmlinge sicher gerne wissen würden mit wem sie es hier zu tun haben.
jensschumi
Beiträge: 35
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon jensschumi » Sa 7. Okt 2017, 20:16

Ich mach mal neu, damit die Weiße ihre Ruhe bekommt - ist das Beste...

Heute abgeholt, eine 38-er in Zustand 3 (wenn ich noch ein wenig dran gearbeitet habe).
Ist ja für meinen Vater, dessen Genesung sich leider noch verzögert.
Werde dem Schätzchen jetzt erstmal eine große Inspektion gönnen damit sie kommendes Jahr wieder auf der Straße ist.

Gruß
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

jensschumi
Beiträge: 35
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Re: Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon jensschumi » Sa 7. Okt 2017, 20:24

Hier noch ein paar Buidl.

Gruß
Jens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 209
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon borgideluxe » So 8. Okt 2017, 00:23

Herzlichen Glückwunsch! Mensch....wo haste die denn her?
Die sieht ja richt gut aus :handgestures-thumbup:
Wünsche dir viel Spaß damit.
Kommst du am am 14. Oktober nach Biedenkopf?
Dann kann man sie ja mal in Natura besichtigen. :D

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
betty
Beiträge: 163
Registriert: Di 31. Mai 2011, 18:59
Wohnort: Haßfurt

Re: Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon betty » So 8. Okt 2017, 06:33

Na aber hallo... die ist ja klasse... glaub das ich die sogar kenne... Herzlichen Glückwunsch... grüßle Betty
Ich steh nun mal auf ALTES ;-)

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 607
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon stephan » So 8. Okt 2017, 06:51

na glückwunsch ...

die sieht nach mehr als 3 er zustand aus ... aber das kann man auf die ferne nicht beurteilen !

biedenkopf wäre geil ... würd mich freuen !

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

Benutzeravatar
Letzter Fuffziger
Beiträge: 527
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:48
Wohnort: Coburg

Re: Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon Letzter Fuffziger » So 8. Okt 2017, 09:25

Schön dicht, schön sauber und es scheint schon jemand ne Rundumüberholung investiert zu haben (Himmel, Sitze, Lack ...)
Glückwunsch!
Das bläuliche Grau sieht mir verdächtig nach "Oxford-Grau" aus, wenn's kein reiner Lichteffekt ist.
Den Seitenstreifen wür'd ich mir gerne mal aus der Nähe ansehen.

Viel Freude mit dem Wägelchen!
Manfred
Was ich anfange, bringe ich auch zue

jensschumi
Beiträge: 35
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 10:17

Re: Das Bellchen ist gelandet

Beitragvon jensschumi » So 8. Okt 2017, 13:46

Ja, der Seitenstreifen.
Ist aus breitem 3M Zeugs, mir aber bis gestern noch nicht aufgefallen.
An den Verbindungsstellen gibt's geometrisch ein paar 'Breitedifferenzen'.
Muß mein Vater entscheiden ob wir den dranlassen oder per Fön entfernen...

Der Wagen kommt übrigens aus Biesenheim, das gehört zu Groß-Gerau.
Besitzer war ein H. Müller, leider kürzlich verstorben.
@ Betty: isse das?

Es ist sehr viel am Wagen gemacht worden, und das gut und gewissenhaft.

Erstaunlicherweise sind die Gummis wirklich gut, einziger Ausreißer das Dichtgummi an der Tür Richtung B-Säule.

Farbe habe ich gerade mit'm RAL-Fächer versucht einzukreisen, das könnte Graublau - RAL 5008 sein, sofern der Vorbesitzer sparen wollte ;-)

Habe mich gerade mal ein wenig über den Wagen hergemacht, hier die ersten Eindrücke.
Kompression: 3x9bar, 1x8,5bar - alles ok

Lief bei Übergabe schlecht bis gar nicht, eine Motorseite Kerzen rußig schwarz, andere Seite naß.
Abstand Mittelelektroden überall viel zu knapp

Zündung zerlegt: Der angeschraubte Kontakt ist durchgebrannt, Lock zum durchschauen <kopfkratz>
Vermutlich Kondensator jenseits von Gut und Böse...
IMG_0790.JPG


Verteilerfinger am Mittelstift gut eingelaufen
Kappe augenscheinlich ok.

Also alles neu, dann musses laufen.
Wenn nicht, gehe ich den Vergaser an.

Beim Kauf hatte ich den Wagen schon am Achsschenkel hochgehoben und nach Spiel (Traggelenk, Antriebswelle) gesucht.
Da erstaunlicherweise alles im Rahmen, allerdings deutliches Spiel von den Radlagern.
Habe jetzt beim Zerlegen gemerkt, daß an der Kronenmutter wohl noch 'mehr Schiebe' druntergehört, die Kronenmutter saß auf der überstehenden Verzahnung auf.

Eine weitere Baustelle hat sich allerdings aufgetan, nach ca. 20m eigenständiger Bewegung:
Massiver Ölverlust am Getriebe, linke Antriebswelle.
Auf Anhieb sieht der Faltenbalg noch gut aus (neue liegen aber aufgrund der letzten Nachfertigung schon im Regal :-).
Ist da noch ein Simmering drunter, welcher ev. leckgeschlagen ist?
IMG_0793.JPG


Am 14. ist die Ara vielleicht angemeldet, aber sicher noch nicht wirklich fahrtauglich - will da vorher wirklich alles durchchecken.

Außerdem bin ich am Abend wieder mit meinem Morris im Taxidienst:
http://www.rollendes-museum.com/

Hier bei 1:56 kurz im Bild beim letzten Mal:
https://www.youtube.com/watch?v=w15KWUgLXlw

Und jetzt noch ein paar Bildchen.

Gruß
Jens

IMG_0804.JPG
IMG_0807.JPG
IMG_0812.JPG
IMG_0814.JPG
[attachment=4]IMG_0802.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Eure Fahrzeuge und die besitzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast