ist da jemand dran ?

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 745
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: ist da jemand dran ?

Beitragvon stephan » Do 20. Okt 2016, 05:58

die sauerei unterm auto lass ich gelten ......das nervt n bissl bei allen arbeiten wie spur einstellen usw ... du hast tatsächlich immer die pampe überall ... sozusagen schleuserschmierung ;-)
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !

diddi
Beiträge: 112
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 06:34
Wohnort: Bremen

Re: ist da jemand dran ?

Beitragvon diddi » Do 20. Okt 2016, 07:39

Hallo Freunde,

die Ansicht, ob Klappgelenke oder Homokinetische
kann eigentlich nur zu Gunsten der Homokinetischen ausfallen.
Das mann damals die Klappgelenke genommen hat, war dem Sparen an der Arabella geschuldet.
Im 600 und auch beim Hansa 1100 waren ja schon die Homokinetischen drin.
Wie wir alle wissen, hat die Kalkulation bei der Arabella vorn und hinten nicht gepasst.
Die ist mir bei einem Oldtimer-Treffen von einem ehemaligem Borgward-Mitarbeiter
erklärt worden.
Ich fahre jedenfalls mit den Wellen vom Wolfsgruber ohne Probleme.

Dieter

Benutzeravatar
borgideluxe
Beiträge: 296
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 19:46
Wohnort: Westerwald

Re: ist da jemand dran ?

Beitragvon borgideluxe » Do 20. Okt 2016, 11:11

Dieter,

muss dir widersprechen. :naughty:

Im Lloyd 600 waren die Homokinetischen von Werk aus nicht verbaut. Beim Hansa weiß ich nicht. (keine Ahnung)

Das man aus Kostengründen die Teile genommen hat, glaube ich schon.

Das Gleiche habe ich übrigens von den Stirnrädern bei der Isa und Ara auch gehört.
Das Alu besser und wesentlich langlebiger ist wusste man schon, - aber auch wesentlich teurer.
Daher die Novotex, die im übrigen der Wettbewerb auch nahm.
Um das Ganze dem Kunden schmackhaft zu machen, gab man an, die Alu Räder würden klappern.
Zudem konnte man mit einem Stirnradwechsel wieder Geld verdienen. Also Marktpolitisch waren die
damals auch nicht doof. :naughty:
Bei den Motoren, die argen Verschleiß mit Stirnrädern hatten, hat man Alu genommen. :D
Dann sprach man auch nicht mehr vom klappern, weil es Nonsens war. :mrgreen:

Es ist schon interessant, wenn man sich mit älteren Leuten schon mal unterhält, die damals bei Borgward oder Lloyd noch gearbeitet
haben und sehr viel Hintergrundwissen haben. Leider sterben die mittlerweile aus.

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
stephan
Administrator
Beiträge: 745
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:42
Wohnort: Hassfurt

Re: ist da jemand dran ?

Beitragvon stephan » Do 20. Okt 2016, 19:55

autohersteller waren schon immer bestrebt ...zu prouzieren ... nach der devise ....



HÄLT bis wir haben EUER GELD ...daran hat sich bis heut nix geändert !

stephan
Arabellafahrer sind glückliche menschen ...und meisst frisch geduscht;-)

nachdem mails die von hier weitergeleitet werden meisst nicht ankommen sondern im spam filter landen ...

hystephan@aol.com bitte direkt benutzen !


Zurück zu „Zu Verkaufen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste