Nachfertigungsaktion 33: "Homokinetische Antriebswellen" - im Test

Nachfertigungen, was gibt es wo, was passt von anderen Fahrzeugen
Uwe-Peter
Beiträge: 317
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 08:43

Nachfertigungsaktion 33: "Homokinetische Antriebswellen" - im Test

Beitragvon Uwe-Peter » Mi 22. Jun 2022, 21:39

Hallo zusammen,

wir informieren Euch heute über den aktuellen Stand dieser seit langem angekündigten Nachfertigungsaktion. Einmal mehr arbeiten wir bei diesem Thema mit der Lloyd-Freunde IG e.V. zusammen.

Geplant ist, die homokinetischen Antriebswellen für die Arabella und den Lloyd Alexander (+ Derivate) aus bestehenden Wellen mittels Reibschweißverfahren zu einer neuen Welle umzuarbeiten. Das homokinetische Gelenk wird einer Antriebswelle eines Großserienfahrzeugs entnommen, so dass die Beschaffungskosten gering sind und auf Dauer eine Verfügbarkeit gewährleistet ist. Das Reibschweißverfahren wird in der heutigen Automobilherstellung standardmäßig eingesetzt, um z.B. zwei unterschiedliche Materialien (z.B. Alu/Stahl) zu verbinden.
Die Vorteile vom Reibschweißverfahren sind ein sehr gleichmäßige und homogene Metallschmelze, so dass es keine Luft- oder Schlackeeinschlüsse gibt. Der Wärmeeintrag in die umliegenden Bereiche ist nur sehr kurz und von geringer Ausbreitung. Es können sehr präzise Maße eingehalten werden. Vor allem beim Rotations-Reibschweißverfahren für Wellen erhält man ein exakt rotationssymetrisches Bauteil ohne Unwuchten oder Winkelversatz. Dies ist der Garant für eine hohe Laufruhe im späteren Fahrbetrieb. Im Reibschweißverfahren können in Kleinserienproduktion die Kosten gering gehalten werden und reproduzierbare, qualitativ hochwertige Antriebswellen hergestellt werden.

Wir stehen bereits in Kontakt mit einem potentiellen Nachfertigungspartner, werden wie immer die Prototypen testen, bevor wir diese Aktion starten. Wir informieren Euch, sobald es Neuigkeiten gibt.

Viele Grüße

Uwe, Gerald & Markus
Eine Gerade ist die direkte Verbindung zwischen 2 Punkten!

Uwe-Peter
Beiträge: 317
Registriert: Mi 14. Sep 2011, 08:43

Re: Nachfertigungsaktion 33: "Homokinetische Antriebswellen" - im Test

Beitragvon Uwe-Peter » Mo 24. Apr 2023, 22:10

Hallo zusammen,

die Prototypen sind vom Hersteller eingetroffen, montiert und werden von uns augenblicklich getestet. Sobald diese Tests erfolgreich durchgeführt wurden, kann die Nachfertigungsaktion anlaufen. Die Preise folgen bald.

Viele Grüße

Uwe
Eine Gerade ist die direkte Verbindung zwischen 2 Punkten!


Zurück zu „Ersatzteile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste